Konzert „Café Deseado“ am 14.3.2019

Die nach einem fiktiven Café in Patagonien benannte Gruppe mit

Julia Herkert (Violine/Viola),
Martin Amstutz (Bandoneón) und
Stefan Gschwend (Gitarre)

Kleine musikalische Kostprobe:  IMG_4134

spielten  Melodien aus Argentinien, dem Mittelmeer-Raum, dem Balkan und den Alpen. Im Café Deseado ertönt die Musik aus jenem Café, das es im Puerto Deseado, Patagonien nicht gibt. Serviert wurden durchwegs Eigenkreationen – eine Mixtur, zusammengebraut aus den verschiedensten, mehr oder weniger traditionellen Stilen. Mag eine ähnliche Mélange damals an der Mündung des Río de la Plata eine Hauptzutat gewesen sein, um den Tango zu destillieren, erzählt sie heute wortlose Geschichten von Sehnsucht, Verzweiflung und unbedingter Lebensfreude aus der Pampa südlich des Bodensees.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.